Elsevier zu teuer

„Teurer als die Wissenschaft erlaubt“ – unter dieser Überschrift meldet die Universität Konstanz, dass sie aufgrund der erheblichen Verteuerung der Leistungen die Lizenzverhandlungen mit dem Wissenschaftsverlag Elsevier abgebrochen hat.

„Elsevier war bereits 2012 wegen seiner aggressiven Preispolitik in die Schlagzeilen geraten, als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler international im Rahmen der Initiative „The Cost of Knowledge“ zu einem Boykott dieses Verlages aufgerufen hatten.“

Mehr zu den Gründen und Einzelheiten in der Pressemitteilung der Universität Konstanz.

(Gefunden im Informationsdienst Wissenschaft)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek, Wissenschaft, Zeitschriften abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.