Analoge Buchprobleme

Auf futurezone.at schreibt Peter Glaser über „Das ungelöste Buchproblem“: „Manche haben bereits wieder das Ende der E-Books vor Augen. So weit würde ich nicht gehen; im Gegenteil glaube ich, dass E-Books und analoge Bücher noch sehr lange nebeneinander bestehen werden. Einer der Gründe: Das Papierbuch ist noch gar nicht fertig entwickelt. […]“

(via Woanders)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buchbranche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.