Jüdische Studierende im Nationalsozialismus in Berlin

„Zwischen Oktober 2000 und März 2003 recherchierte der kürzlich verstorbene ehemalige Lehrer Peter Nolte im Rahmen eines Projekts am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität die Schicksale von Studierenden der Berliner Universität, die im Nationalsozialismus verfolgt wurden.“ Auf der Website „Jüdische Studierende 1933 bis 1938“ sind Ergebnisse des Projekts zugänglich. Dort gibt es biographische Informationen jüdischer Studierender, eine Liste mit Namen verfolgter Studentinnen und Studenten und weiteres zur Geschichte der Friedrich-Wilhelms-Universität im Nationalsozialismus.

(Information und Zitat aus ZKBW-Dialog 76)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Geschichte, Wissenschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.