Zeitgeschichte online

Das vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam betriebene Portal Zeitgeschichte online „richtet sich vor allem an Zeithistoriker/-innen, an Studierende der Geisteswissenschaften und eine breite, an Zeitgeschichte interessierte Öffentlichkeit. Das Portal informiert über neue Forschungstrends und aktuelle Debatten des Faches Zeitgeschichte. Es greift gesellschaftliche Diskussionen und Problemlagen auf und leistet einen Beitrag zu deren historischer Kontextualisierung. Zeitgeschichte-online reflektiert den Umgang mit zeithistorischen Themen in der Öffentlichkeit und in den Medien und beobachtet den Wandel der Erinnerungskultur.“

Auf der Seite „Über ZOL„, aus der auch die obigen Zeilen stammen, werden die Inhalte, Formen und Anliegen des Portals sehr zutreffend beschrieben.

Es enthält zahlreiche interessante und lesenswerte Beiträge und auch viele Hinweise auf Einschlägiges in anderen Medien, z.B. Fernsehsendungen und Zeitungsartikel. Aktuell hervorzuheben sind (ganz subjektiv betrachtet) das Interview mit Josef Foschepoth zur Post- und Telefonüberwachung in der Bundesrepublik oder der Beitrag von Martina Weibel „Da war Stille. Da war Leere“ über das Buch Landschaften der Metropole des Todes von Otto Dov Kulka, durch den ich auf das Portal aufmerksam wurde.

(Gefunden auf H|Soz|u|Kult)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Politik, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.