(Fast) ausgestorben

Zettelkästen sind als Bibliothekstechnik ja fast überwunden, aber in vielen Regelungen (und natürlich im Gedächtnis der Bibliothekarinnen) noch durchaus präsent. Hektor Haarkötter schrieb anlässlich der Marbacher Ausstellung „Zettelkästen. Maschinen der Phantasie“ einen Artikel für die Telepolis: „Alles Wesentliche findet sich im Zettelkasten : zur Geschichte einer ausgestorbenen Medientechnik“.

(Gefunden in auf der Lesewolke)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek, Wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.