Wolfgang Ruge

Über das postum herausgegebene Buch von Wolfgang Ruge „Gelobtes Land. Meine Jahre in Stalins Sowjetunion“ hat H.-G. Lützenkirchen auf Literaturkritik.de eine Besprechung geschrieben: Arbeitslager statt „Gelobtes Land“.

(via Twitter)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.