Boris Mikhailov Ausstellung

Eine Fotoausstellung, die ich sehr empfehlen kann: „Boris Mikhailov – Time is out of Joint. Fotografien 1966 – 2011“ in der Berlinischen Galerie (wie der Name schon sagt: in Berlin). Ein ukrainischer Fotograf, den ich vorher gar nicht kannte, und der ein technisch und ästhetisch sehr vielseitiger Künstler ist, dessen Werk inhaltlich aber dennoch wie aus einem Guss ist. Besonders hat mir die Serie „Salt Lake“ gefallen, die das lebhafte Badeleben an und in einem von der chemischen Industrie vermutlich stark verseuchten See zeigt, und dies in zauberhaften sepiagetönten großformatigen Bildern. Auch seine in der Nachwendezeit in Charkiw entstandenen Serien sind äußerst sehenswert, detailreich, interessant und bei allem Elend, das sich in den Bildern manifestiert, doch auch sehr schön.

Die Berliner Zeitung hat eine ausführliche Besprechung zu der Ausstellung geschrieben.

Update 13.3.2012: Jetzt hat die Taz auch was.

(Ich würde ja gern noch ein kleines Bild als Anreiz hinzufügen, aber ich trau mich nicht.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Fotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.